· 

Mama´s Herbstoutfit

Ich finde richtig gute und vor allem wetterbeständige Herbst-/Winterkleidung für draußen zu finden, ist echt schwierig. Bei den Mäusen sind wir große Fans von Finkid, wie ihr ja schon mitbekommen habt. Nun habe ich mir zum ersten Mal einen richtig guten Mantel gekauft. Wobei teuer ist nicht immer gleich gut. Also kaufte ich mir von Finside einen Mantel. Quasi die "Mamafirma" von Finkid. Dieses Modell nennt sich Joutsen und ist ein sogenannter Dufflecoat und Außenjacke. Das Prinzip ist genau das gleiche, wie bei Finkid. Es gibt einen inneren Reißverschluss, wo dann die Jacke eingezippt wird und an den Druckknöpfen in den Ärmeln und im Nackenbereich zusätzlich fixiert wird. Bei den Innenjacken könnt ihr zwischen verschiedenen Modellen wählen. Es gibt welche aus Fleece, aus Wolle, aber auch recht dicke mit Teddyfell innen drin. Je nachdem, wie kälteempfindlich man ist. Ich habe mich nach langem überlegen, nun für dieses Modell entschieden. Als erstes war ich auf den Klassiker von Finside der Asta Plus scharf. Alle tragen den, der muss gut sein. Also bin ich mal wieder in unseren Lieblingsladen zu Hucklebuck und Finja Nordkinder gefahren und habe die Jacke dort anprobiert. Nun war ich ganz scharf auf die Asta Plus in der Farbe night (schwarz). Schwarzer Mantel mit rosaner Kapuze, fand ich sehr schick. Jetzt kommt das große "ABER". Da ich nur 162cm groß bin und der Mantel schon einen sehr ausgestellten Schnitt hat, kaschierte der zwar sehr gut, machte mich aber nicht unbedingt größer. Ein weiterer großer Minuspunkt, war das laute Rascheln des Mantels. Ich fühlte mich wie in einer großen Mülltüte mit Stil. Also griff ich nach einer sehr netten Beratung zu einem anderen Modell, der Joutsen. Hat nur noch die Hälfte an Wassersäule (5000mm), aber ehrlich gesagt, durch den strömenden Regen bewege ich mich eh nicht sehr lange. Die Joutsen könnt ihr gut mit einer Wollinnenjacke kombinieren. EIn paar Mal hat mich der olle Herbstregen nun erwischt und tadaaa ich bin trocken geblieben. Der Mantel fühlt sich super weich an. Er besitzt große Taschen, wo gerade als Mama unterwegs praktisch viele Dinge von Schlüssel, Nuckel und/oder Snacks verstaut werden können.

Ihr könnt ihn unten mit einem Reißverschluss öffnen, falls ihr mal mehr Beinfreiheit benötigt. Ich bin absolut froh, diese dennoch große Investition gewagt zu haben. Zu fast allen Finsidejacken gibt es eine Babybaucherweiterung. Damit kann der Mantel auch in der Schwangerschaft, sowie Babytragezeit weiter genutzt werden.

 

 

Herstellerangaben:

 

 

  • Wasser und Schmutz abweisend
  • Atmungsaktiv (5 000 g/m² 24h)
  • Wasserfest (WP 5 000 mm)
  • Winddicht
  • Versiegelte Nähte
  • Optionale Belly- und Babyerweiterung

 

Farben: graphit melange (dunkelgrau-schwarz)

silver (hellgrau)

silver melange (grau)

toffee (Jacke oben)

capers melange (Förster grün)

 

Preis: 299,95€

 

Auch bei den Schuhen musste ich nicht lange überlege.n Bereits im Frühjahr hatte ich mir ein paar Schuhe von Gea gekauft. Ich brauche etwas Schlichtes, Schickes was ich auch im Büro tragen kann. Das Ladengeschäft in der Stargarderstrasse im Prenzlauerberg, hat eine große Auswahl an Schuhen. Hier bekommt man egal wer Schuhe kauft (Kids oder ich), immer eine nette, entspannte und umfassende Beratung. Ein großes Lob an das Team vor Ort. Ich war auf der Suche nach Winterschuhen für mich. Da ich nicht ganz so schmale Waden habe, sind die üblichen Stiefelmodelle eher nicht so passend und gleichen dann eher einer Presswurst. Was ich allerdings bedaure, denn die Stiefel sind so super kuschelig weich gefüttert. Gerade hier im Prenzlauerberg wird ein riesen "Hype" aus Kinderschuhen gemacht. Sie sollten sehr weich sein von der Sohle, sie dürfen den Fuß nicht einengen  und atmungsaktiv sollten sie auch noch sein.

 

All diese Eigenschaften treffen natürlich auch auf Füße von Erwachsenen zu.

 

Ich selber habe einen recht breiten Fuß mit einem hohen Spann. Aus der Osteopathie hört man auch oft, dass das Gangbild des Menschen sehr große Auswirkungen hat auf die Gesamtkörperhaltung hat. Da ich mindestens acht Stunden am Tag Schuhe trage, brauchte ich welche mit einem guten Fußbett und einen Schuh, wo ich nicht so arg schwitze in geschlossenen Räumen. Ansonsten ist abends Stinkefußgarantie angesagt und das könnte ziemlich unangenehm werden. Also entschied ich mich für dieses Modell den "Flex Milagro".

Die Schuhe haben ihren Preis, aber auch ihre Qualität. Sie werden in Österreich in einer kleine Schuhfabrik hergestellt. Die Lederfarben können immer variieren. Ich habe sie tatsächlich eine Nummer größer genommen, als gewohnt. Denn im Winter ziehe ich einfach dicke Wollsocken drunter und habe damit einen perfekten Winterschuh. Gefettet werden die Schuhe genauso, wie du Schuhe der Kinder und damit haben Wasser und Schnee keine Chance.

Ganz klare Kaufempfehlung.

 

Produktdetails:

 

  • büffelstarke, hydrophobierte Oberleder
  • geschmeidiges Rindslederfutter
  • bewährtes Waldviertler Fußbett
  • echte Flexnaht
  • für Damen und Herren
  • hoher Schaft mit flexiblem Gummieinsatz
  • Blatt in ein Stück gearbeitet - ohne Teilungsnähte

Preis: 199,00€

Kommentar schreiben

Kommentare: 0